Schwindel

Schwindel ist ein häufiges Symptom, zu dessen Abklärung eine HNO-fachärztliche Mitbeurteilung notwendig ist. Schwindelbeschwerden können dabei „schlagartig“ und  „wie aus dem Nichts“ entstehen oder chronisch, immer wiederkehrend, die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Oftmals sind akute Beschwerden mit einer großen Übelkeit, teilweise mit Erbrechen, und erheblicher Beeinträchtigung des Wohlbefindens verbunden. Zudem gehen Schwindelbeschwerden, vor allem im hohen Alter, mit einer erheblichen Sturzgefahr und dem Risiko von Knochenbrüchen einher.

Auslöser vieler Schwindelbeschwerden sind Störungen des Gleichgewichtsorgans, welches im Innenohr lokalisiert ist. Zur Diagnostik von Schwindelerkrankungen zählen daher neben einer ausführlichen Schwindelanamnese und HNO-ärztlichen Untersuchung verschiedene Messungen des Gleichgewichtssinnes, die wir in unserer Praxis anbieten.

Zudem bestehen in einigen Fällen zusätzliche Beeinträchtigungen/Störungen des benachbarten Hörorgans mit Hörminderung oder Tinnitus, welche wir mit einer begleitenden Hördiagnostik weiter abklären können.

Oftmals kann die Ursache der Schwindelbeschwerden lokalisiert und dann gezielt therapiert werden. Hierbei kann in einigen Fällen eine gezielte Schwindelübungsbehandlung ggf. mit zusätzlicher medikamentöser Therapie schnell Linderung verschaffen. In einigen Fällen ist jedoch auch eine weiterführende ärztliche Abklärung z. B. beim Augenarzt, Neurologen, Kardiologen oder Orthopäden erforderlich. In diesen Fällen leiten wir Sie gezielt an die richtige Stelle weiter um Ihre Beschwerden rasch zu lindern.

Sollten Sie Schwindelbeschwerden haben, wenden Sie sich bitte an unser Praxispersonal und vereinbaren einen Termin zur weiterführenden Diagnostik. In akuten Fällen ist eine unmittelbare „notfallmäßige“ Vorstellung zu unseren Praxisöffnungszeiten selbstverständlich jederzeit möglich.