Leistungen

Die Operationssprechstunde

Aufgrund des großen Operationsspektrums wurden seit Gründung der Einrichtung 1993 in den letzten 24 Jahren über 30.000 Patienten operiert.

Dabei handelt es sich im ambulanten Bereich:

  • in 41% um Eingriffe meistens bei Kindern (Adenotomie, Parazentese, Paukendrainage)
  • in 47% um Eingriffe im Nasen- und Nasennebenhöhlenbereich (Nasenscheidewand, knöcherne Nase, Nasenmuscheln, Kieferhöhle, Siebbeinhöhle, Keilbeinhöhle, Frakturen des Mittelgesichtes)
  • in 3% um Eingriffe am äußeren Ohr (Ohranlegeplastik, Tumoren)
  • in 4% um Eingriffe am Mittelohr (Tympanoplastik, Stapesplastik, Radikal-Operation, Mastoidektomie)
  • in 2% um Eingriffe am Kehlkopf (Stimmlippenpolypen)
  • in 2% um Eingriffe an den Speicheldrüsen und am Hals
  • Schlafendoskopie zur Untersuchung bei Schnarchen und Schlafapnoe

Alle Eingriffe sind durch uns bei Bedarf auch stationär auf unserer HNO-Belegstation im Klinikum Lippe in Detmold durchführbar.

Zusätzlich werden im stationären Bereich die Entfernung der Gaumenmandeln bei chronischer Mandelentzündung und die laserchirurgische Kappung der Gaumenmandeln bei Schnarchen und schlafbezogener Atemstörung im Kindesalter angeboten.